en | es | de | gl
Über PaGeS
|
Werkliste
| |

Team


Projektleitung: Irene Doval Reixa, USC

Projektmitarbeiter
Roswitha Althoff, EOI Vigo
Goretti Faya Ornia, Univ. Valladolid
Tomás Jiménez Juliá, USC
Elsa Liste Lamas, ZHAW, Zürich
Barbara Lübke, USC
Maria Teresa Sánchez Nieto, Univ. Valladolid
Mar Soliño Pazó, Univ. Salamanca
Irene Szumlakowski, Univ. Complutense, Madrid

IT-team
Milagros Fernández Gavilanes, Defense University Center
Santiago Fernández Lanza, UNIR
Ciprian-Virgil Gerstenberger, Univ. Tromsø
Florian Hülsmann, Univ. Aachen

Studentische Mitarbeiter
Aarón González
Medea Müller

Kontakt


 

Adresse

  • Corpus PaGeS (I. Doval)
    Departmento de Filoloxía Inglesa e Alemá
    Facultade de Filoloxía, Universidade de Santiago de Compostela
    Avda. Castelao s/n
    E-15782 Santiago de Compostela (Spain)

E-Mail

corpus.pages@usc.es
corpuspages@gmail.com

Telefonnummer

(+34) 881811849 / 859 / 871

Faxnummer

(+34)881811818

Anerkennung

Unterstützt wird das Projekt von 2013 bis 2016 vom Forschungsprojekt "Spatiale Relationen Deutsch/Spanisch: Erstellung eines Korpus und Kontrastive Analyse" (FFI2013-42571-P, Projektleitung: Irene Doval und Tomás Jiménez) und seit 2017 vom Forschungsprojekt  „PaGeS 2.0 Optimierung einer multifunktionalen Ressource“  (FFI2017-85938-R, Projektleitung: Irene Doval) von der Nationalen Forschungsagentur (AEI) des Spanischen Ministeriums für Wissenschaft, Innovation und Universitäten gefördert. Die Forschungsgruppe LitLinAl, GI-1954 (2014-PG083, 2017-PG023) von der Galizischen Landesregierung gefördert, hat auch das Projekt unterstützt. Unser Dank gilt diesen Institutionen für die Unterstützung unserer Arbeit.

Wir bedanken uns auch bei den Urheberrechtsinhabern, die uns genehmigt haben, ihre Texte in das Korpus aufzunehmen.

                                                              
PaGeS Vers. 2.0
Letztes Update: 26.04.2019
ISSN 2605-5228 ©SpatiAlEs
Creative Commons Licencia Creative Commons
Universität Santiago de Compostela
Dieses Projekt wird von der Nationalen Forschungsagentur (AEI) des Spanischen Ministeriums für Wissenschaft, Innovation und Universitäten (FFI2017-85938-R) sowie von der Galizischen Landesregierung (2017-PG023) gefördert.